Suche
  • Rhomy

Arztkoffer und Zubehör


Zurzeit ist beim Tochterkind Stofftier-und-Puppen-verarzten hoch im Kurs. Fleissig wird einbandagiert, Pflaster geklebt, Fieber gemessen und Medizin eingeflösst. Damit die nötigen Utensilien auch immer schön griffbereit sind, darf eine praktische Arzttasche natürlich nicht fehlen.

So habe ich kurzerhand ein grosses Stück dicken Filz genommen und ein ganz einfaches Schnittmuster selber erstellt. Das Schema ist sehr einfach und könnt ihr euch ganz einfach selber aufzeichnen. Natürlich könnt ihr die Tasche bei Bedarf auch beliebig vergrössern. Wichtig dabei ist nur, dass die Verhältnisse gleich bleiben.

Das tolle an Filz ist, dass er sehr stabil ist und nicht ausfranst - die Tasche wir damit fast zum Koffer. Das Schnittmuster ist so ausgelegt, dass man die Seitennähte einfach links-auf-links zusammennähen kann. Nur noch einen Verschluss anbringen (ich habe hier aus kaputten Latzregenhosen-Upcycling betrieben) und oben einen Tragehenkel z. B. aus einem Reststück Gurtband, annähen und schon ist die Tasche im Retro-Look fertig!




Damit die Utensilien nicht wild in der Tasche rumfliegen habe ich auf jeder Seitenwand ein Gummiband eingenäht, da könnte man natürlich auch Einstecktaschen drauf nähen.

Hier einfach daran denken, dass die Tasche nur einlagig genäht ist, allfällige Nähte durch das Aufnähen von Taschen werden dann auf der Aussenseite sichtbar. Darum habe ich mich für die einfache Variante des Gummibandes entschieden. Und wer wie ich auch noch eine kleine Applikation auf die Taschenvorderseite anbringen möchte, daran denken, dies ganz am Anfang zu machen.


Die Arztutensilien sind ebenfalls schnell zusammen gestellt. Aus unterschiedlichen Stoffresten Verbandsmaterial zuschneiden und leere Dosen für die Medizin. Auf Pinterest gibt es unzählige kreative Ideen für weitere Utensilien. Ich habe mich noch für ein Blutdruckmessgerät, Pflaster und Tabletten entschieden. Die Tabletten sind mit Klettband versehen. Auf Pinterest gibt es auch die Variante mit Druckknöpfen. Aber da unsere Kleine noch etwas Mühe mit schwer schliessbaren Druckknöpfen hat, fand ich Klett die einfachere Lösung. Es gibt auch tolle Umsetzungen für ein Stethoskop - hier haben wir uns jedoch für ein echtes entschieden, ebenso beim Fiebermesser. Eine Plastikspritze bekommt ihr in jeder Apotheke.



Vielleicht habt ihr noch weitere tolle Ideen? Lasst sehen! In diesem Sinne, bleibt gesund!

885 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen