Suche
  • Rhomy

Interaktiver Wochenplaner DIY

Als sich bei unserer Tochter die Fragen nach "Oma wann?" oder "morgen Kita?" häuften, hab ich mich bei Pinterest auf Inspirationssuche für einen einfachen, vielseitigen und robusten Wochenplaner für Kleinkinder gemacht. Ich fand viele tolle Ideen - auch bei einer lieben Freundin - alle jedoch eher aus der Kategorie "Basteln für Fortgeschrittene". Da mir Stoff, Nadel und Faden erwiesenermassen mehr zusagen als Holz, Hammer und co., musste ich mir selber was einfallen lassen.


Besonders inspiriert haben mich die tollen DIY-Ideen zur Unterstützung für die Morgenroutine vom Anziehen über Frühstücken und Zähneputzen mit Klickleisten. Ist eine Aufgabe erledigt, kann das Kind sie selber zuklappen und sieht auch gleich, was es noch zu erledigen gibt. Dieses Prinzip ist doch auch perfekt für einen Wochenplaner! So habe ich aus einem festen Sweat-Stoff einen Wandkalender mit sieben zuklappbaren Stofflaschen genäht. Die Tagesaktivitäten - bei uns sind das Mama-Tag, Papa-Tag, Kita, Familien-Tag - können mit einem passenden Bild mittels Klett angeheftet werden. Auch Fotos von Personen, die wir häufig sehen haben ein extra Bild bekommen. Natürlich sind auch Bilder für Musik- oder Schwimmunterricht möglich. Unser Kalender ist dem Alter unserer Tochter entsprechend noch sehr einfach gehalten und seine Verwendung ist eher kreativer Natur.

Die einzige Frage, die bei unserer Tochter aktuell wirklich zählt, ist, ob sie heute von Mama oder Papa ins Bett gebracht wird. Aber auch dafür kann man den Wandkalender wunderbar nutzen :-).

759 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen